+++ 14.09. Surfregatta 6 +++ 15.09. Segelregatta 6 +++

Letzte Änderung 18.08.2019

Regatta-Termine 2019 sind aktualisiert !!

Listen bzgl. Backschaft, Rasenmähen und Mitsegeln  !

Biete - Suche / Blog / Kontakte / WSSC-Kleidung  --> Zugang über den internen Bereich

Kalender und Infobrief für 2019  --> Details hier

Surfregatta 5

… diesmal ganz ohne Regen und mit richtig guten Windverhältnissen.

Sehr positiv ist zu bewerten, daß sich unter die 8 Teilnehmer gleich drei „Neuinhaberinnen“ des Surfscheins aus dem kürzlich beendeten Surfkurs auf die Regattastrecke begeben haben. Vor und nach dem Regattalauf wurde der gute Wind eher individuell genutzt.

Vereinswertung: Ü60: Hans U60: Timo, Jochen, Stefan Damen: Beate, Sandra, Christine, Sonja  

Segelregatta 5

… am Tag als der Regen kam.

Anfangs boten sich den 9 Booten besetzt mit 16 Seglern sehr ordentliche Wetter- d.h. Windbedingungen.

So konnten 2 lange Läufe durchgeführt werden, bevor der dritte Lauf nach einsetzendem Regen -und damit fast zu Windstille reduzierten Windgeschwindigkeiten- zu einem kurzen Lauf gewandelt wurde. Die Teilnehmer benötigten für diesen dritten Lauf mehr Zeit als für die beiden langen ersten Läufe.

Eine selten enge Auswertung bestimmte dann -nach fairem Zwei- und Mehrkämpfen auf den Dreiecken und an den Bojen- den Sieger der Regatta.

Die ersten 4 Plätze trennten dabei lediglich 3 Punkte.

Zur sehr üppigen Backschaft -diesmal von gleich 4 Teilnehmern und Familien- trafen sich dann mehr als 20 Esser.

Vereinswertung: Jürgen, Hans, Stefan & Beate, Rolf & Beke, Claus & Claus, Manuel & Juliane, Arun & Arthur, Jannik & Herbert, Friedrich & Roland

420er - Wertung: Stefan & Beate, Rolf & Beke, Claus & Claus, Manuel & Juliane, Arun & Arthur, Friedrich & Roland

Jubiläum in Sicht - Kurs liegt an ...

… 2020 wird der WSSC 40 Jahre alt !

 

Damit wir das gebührend feiern können,

brauchen wir Unterstützung von kreativen Köpfen

und helfenden Händen.

 

Die Mitglieder, die sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Webmaster, der die Info an den Ausschuß weiterleitet.

 

Die Vorstandschaft

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

DSV-Ausbildung zum DOSB-Vereinstrainer-C-Breitensportausbildung Windsurfen erfolgreich

abgeschlossen:

Gleich vier neue Trainer Windsurfen kann die Windsurfabteilung diese Woche begrüßen und Ihnen zur bestandenen Ausbildung gratulieren.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank auch auf diesem Wege nochmals für Euren Einsatz und Eure Begeisterung.

Es war eine intensive und kräftezehrende DSV-Ausbildungswoche an der Segelbasis Bosen des LSV Saarland, die letzten Freitag mit folgenden erfolgreich bestandenen Prüfungen zu Ende ging:

- schulungsgemäße Demonstration der Einsteigertechniken mit Schlagworten

- schriftliche Prüfung des theoretischen Teils der Ausbildungsinhalte

- Lehrprobe aus dem praktischen und theoretischen Bereich der Grundschulausbildung

- Demonstration der Sicherheitsfahrtechniken bei 3-5 Beaufort (rückwärts surfen, fahren in Lee, Schothorn voraus fahren).

Die Grundschulausbildung Windsurfen beim WSSC wird sich durch die intensive Ausbildung und folgende konsequente Umsetzung der vom DSV gesetzten Lehrinhalte und Methodik nochmals deutlich verbessern. Die ständigen Bestrebungen des WSSC zur Verbesserung der Ausbildungsqualität und kompetenten Begleitung der Schüler haben mit dieser „Ausbildungsoffensive“ einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind zuversichtlich, dass sowohl künftige Schüler als auch derzeitige Mitglieder/Windsurfer in hohem Maße von dieser neuen Kompetenz profitieren werden.

Eine persönliche Anmerkung sei noch erlaubt: Die gemeinsame Woche war geprägt von gegenseitigem Respekt sowie gegenseitiger Unterstützung und Motivation. Kleinere Katastrophen wie Mastbruch vor der ersten Trainingsfahrt mit den Ausbildern wurden gemeinsam gehandelt und schwierigen Situationen wurde als Team begegnet. Ständiges Auf- und Abriggen und kurzfristig anberaumte neue Segelwahl brachten den einen oder anderen vielleicht manchmal an die Grenzen, aber nie darüber hinaus. Die Verfolgung der gemeinsamen Ziele für den WSSC und deren Umsetzung im Team standen stets im Vordergrund. Dafür gebührt Lob und Anerkennung.

R.G.

0-1-2-3-4...

...nicht die neue Telefonnummer des WSSC, sondern die relevanten Zahlen der Match-Race Regatta 2019.

Cirka 0 bis1 Bft Wind – 1 bis 2 Boote im Wasser – 2 bis 3 potentielle Teilnehmer und 3-4 potentielle Zuschauer …

Surf-Spaß-Regatta

Bei der diesjährigen Surf-Spaß-Regatta stand das Tandembrett im Vordergrund.

Zuerst wurde es mit 2 Segeln ausprobiert. Danach gab es eine Paddel-Regatta mit 3 Dreier-Teams.

Was so einfach aussieht, ist nicht unbedingt leicht in die Praxis umzusetzen.

Das Brett ist nämlich verdammt laaang und etwas schwierig „in Kurven“.

Schließlich hat dann die Mannschaft Uschi, Timo, Tobi gewonnen. Zweite wurden Katja, Stefan, Jochen. Den dritten Platz belegten Beate, Mike, Alois.

Allen Beteiligten hat es sehr viel Spaß gemacht und der Siegersekt wurde gleich geöffnet.

Ferienspaß

Für 20 Kinder hieß es beim diesjährigen Ferienspaß paddeln, segeln, rutschen, Motorboot fahren und viel Spaß haben !

Nachdem die Sonne dann doch noch einen Abstecher an den See gemacht hat, konnten wir den Tag richtig genießen und mit einem Grillen perfekt beenden.

Vielen Dank an alle Helfer - ohne euch wäre diese Aktion nicht möglich !

B.A.

Windsurfkurs Teil 2

Der 2te Termin der Windsurfprüfung 2019 fand diesen Dienstag zu später Stunde statt. Ablandiger Wind, böiger Wind und sich rasch ändernde Windrichtungen verlangten den beiden Kandidaten alles ab.

Diese schwierigen Bedingungen boten eine gute Gelegenheit, das Erlernte zu demonstrieren. Die Kandidaten nahmen die Herausforderung an und kämpften tapfer und erfolgreich gegen diese Widrigkeiten an.

Die erlernten Fähigkeiten wurden erfolgreich demonstriert, ebenso wurde die theoretische Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch auch noch mal auf diesem Wege!

4.Surfregatta

Bestes Wetter - 11 Teilnehmer - anschließendes Grillen - richtig schöner Sommertag am See : so kann man die 4. Surfregatta umschreiben. Es war sogar eine Teilnehmerin dabei, die erst gestern ihren Surfgrundschein erworben hat - Respekt !!

Vereinswertung: Ü60: Hans, Heinz U60: Timo, Jochen, Stefan, Claus, Tobias Damen: Beate, Gabi, Frauke, Sandra

 

Windsurfkurs 2019

Der Windsurfkurs 2019 mit einer Frauenquote von 77% endete am Samstag mit der theoretischen und sehr intensiven praktischen Prüfung am St. Leoner See.

Der Kurs hatte über 3 Wochenenden und mit einigen zusätzlichen Einheiten innerhalb der Woche stattgefunden. 6 Mitglieder des WSSC betreuten dabei die insgesamt 9 Surfschüler, sodass jeder Schüler eine sehr individuelle Betreuung erhielt.

Die Prüfung selber fand dann bei teilweise recht starkem und böigem Wind statt. Trotzdem zeigten alle Teilnehmer Standfestigkeit, wenn auch einige dem Wunsch nach Abkühlung bei 35°C nicht widerstehen konnten. Aufgrund des auflandigen Windes musste jedoch erstmal Höhe durch Muskelkraft gewonnen werden, das stellte den einen oder anderen vor Herausforderungen. Manche Teilnehmer waren dann so froh, Abstand vom Land gewonnen zu haben, das man den Eindruck gewann, diese wollten gar nicht mehr zurückkehren. Es kamen alle zurück und alle Teilnehmer konnten Sicherheit in den erlernten grundlegenden Manövern demonstrieren. Auch der theoretische Teil wurde von allen bestanden, sodass der WSSC 7 neue Windsurfer begrüßen kann. Es wurden entsprechend 6 Windsurfgrundscheine für Erwachsene und 1 Windsurfgrundschein für Kids ausgegeben. 2 verhinderte Teilnehmer werden demnächst nachgeprüft.

Die Teilnehmer bedankten sich bei den ehrenamtlichen Ausbildern, die mit viel Engagement und Sachkenntnis bei der Sache waren, mit Schokolade in Herzform. Selbst belohnten sie sich mit einem Glas Sekt.

Tropische Temperaturen

Wenn es mal so richtig heiß ist, läßt es sich so super aushalten !!!

Ende der Schul-AG 2019

Am Montag ging es zum letzten Mal in diesem Schuljahr für die Teilnehmer der Schul-AG zum Opti-Segeln an den St. Leoner See.

Die praktische Prüfung wurde von fast allen Teilnehmern bereits in der letzten Woche abgelegt. Damit war diesmal für alle die Theorie an der Reihe.

Auch hier zeigte sich, daß intensiv und erfolgreich an der Materie gearbeitet wurde. Somit konnte neben einer Teilnahmebestätigung für die Schul-AG auch allen Teilnehmern für die gezeigten theoretischen und praktischen Fähigkeiten der Jüngstensegelschein des DSV ausgestellt werden. Hierüber freuten sich auch Geschwister und Eltern, die bei der Übergabe anwesend waren.

Zum Abschluß wurde noch die Zufriedenheit mit der Schul-AG gecheckt. Teilnehmer, Schule und Verein waren zufrieden mit dem Ablauf und dem Erlernten !

Die frischen Scheininhaber konnten ihre Fähigkeiten den Eltern direkt auf dem See demonstrieren. Einmal wieder waren das Kentern und eine Abschlußrunde im Motorboot die Favoriten. Die inzwischen etablierte Opti-Leistungsgruppe zeigte dann, wie es nach den ersten Schritten -und mit dem Jüngstensegelschein- im Verein weitergehen kann.

Dann wurde der Grill angefeuert und die Schul-AG 2019 damit stilgerecht beendet.

4. Segelregatta

Bei der 4. Segelregatta flatterten die Segel von 10 Segelbooten bei 2 - 3 bft im Wind. 17 Teilnehmer incl. einer "Schnupperin" und 2 Opti - Kindern waren mit viel Spaß dabei. Es gab 1 echte Kenterung sowie 2 "trockene" und 1 Kenterung bereits vor der Regatta und ohne Boot ;-)

3 spannende Läufe mit jeweils unterschiedlichen Siegern ließen die Teilnehmer auf eine spannende Siegerehrung warten.

Anschließend gab es viele interessante Gespräche über Vorfahrt, Bojenumfahrungen und taktische Finessen bei einer frischen und abwechslungsreichen Backschaft.

Vereinswertung: Jürgen, Hans, Rolf & Roland, Manuel & Juliane, Heinz, Herbert & Bernd, Dirk & Mario, Luca & Jannik, Claus S. & Kerstin, Arun & Arthur

420er - Wertung: Rolf & Roland, Manuel & Juliane, Dirk & Mario, Claus S. & Kerstin, Arun & Arthur

 

3. Surfregatta

Bei der 3. Surfregatta waren 11 Teilnehmer dabei - erstmals war auch 1 Jugendlicher am Start. Auf dem See war ziemlich viel los - viele SUPler und nebenbei wurde noch im Segeln ausgebildet.

Um den Sieg bei den Damen stritten immerhin 2 Teilnehmerinnen. Den meisten Anklang fand der zeitlich versetzte Start des Laufs der Ü und U 60 der Männer. In gut 1 Strunde war schon alles vorbei, da es nur einen Lauf gab, obwohl beste Windbedingungen herrschten. Ein anschließendes Grillen fand nicht statt.

Das Ergebnis war wie folgt:

Vereinswertung: Ü60: Hans, Heinz, Alois, Rainer U60: Jochen, Tobias, Claus, Mike Damen: Katja, Frauke Jugendl.: Nicolas

9. Schul-AG-Termin und Opti-Training

Nach den Pfingstferien war nicht ganz klar, wieviel Wiederholung nötig sein würde.

Dieser Teil stellte sich sehr klein heraus, so daß es recht zügig auf’s Wasser ging.  Auf dem Plan stand die Halse – bei frischen Winden gar nicht so einfach.

Die 8 Teilnehmer stellten sich -fast etwas unerwartet- ALLE dabei sehr gut an.

Als Abkühlung und kleine Belohnung folgten zum Schluß die ersten erfrischenden Kenterübungen. 

Beim anschließenden Opti-Training waren 5 Boote im Wasser. Das freie Üben ging bei sehr angenehmen Windverhältnissen leicht von der Hand.

Hier wurde die eine oder andere freiwillige Kenterung provoziert, um den Temperaturausgleich herzustellen.

Segel- und Surffreizeit in Galamadammen

Schon das 5. Mal reisten (diesmal 11) Mitglieder des WSSC nach Friesland für eine Segel- und Surffreizeit. Zelt, Wohnwagen und andere Angebote von de Kuilart -wie Wasservilla und Wasserchalet- boten für jeden eine passende Unterkunft.

Gemeinsam nutzten wir 3 Polyvalken mit täglich wechselnden Besatzungen.

War der Wind für's Surfen nicht ausreichend, wurden die Segelboote von den Surfern mitgenutzt.

Sonne, Wind und Regen aus allen Richtungen wechselten sich ab.

Mittags trafen wir uns meist zu einem holländischen Lunch - abends reihum in den Unterkünften zum Anleger, gemeinsamer Vesper und Sundowner, der spät ausfiel, da die Sonne erst nach 22 Uhr unterging.

Zum Abschluß gingen wir in Stavoren neben der Doppelschleuse gemeinsam essen.

Unter den vielen Wasserfahrzeugen, die wir unterwegs gesehen haben, gefielen besonders die weissen Plattbodensegler von Heech by de Mar.

Da sich viele eine solche Freizeit vorstellen können, wäre eine Plattbodenflottille durchaus eine Alternative für 2020. Mal sehen ...

Sonnenwendfeier

Gerade von der Segel- und Surffreizeit zurück, konnten wir uns Samstag gleich wieder am See zur Sonnenwendfeier treffen.

Das Wetter ließ etwas zu wünschen übrig - trotzdem haben es sich die Mitglieder nicht nehmen lassen, gemeinsam zu grillen und gemütlich zusammen zu sitzen.

Kaum zu glauben: die Tage werden schon wieder kürzer - also lasst uns die Saison nutzen ...

Surfregatta 2

Die Regatta soll -Gerüchten zufolge- unter erschwerten Bedingungen stattgefunden haben. Die Teilnehmer haben nur einen Lauf durchgeführt, bei dem wohl das Pumpen beschlossen war und an der Zielboje glänzte der Wind durch Abwesenheit.

Vereinswertung: Ü60: Hans, Alois, U60: Timo, Mike, Damen: Beate, Katja

Segelregatta 3

Bei (zu) wenig Wind wurde trotzdem der Start von den Teilnehmern gewünscht.

10 Boote machten sich auf die laaange Reise. Das schnellste Boot war nach 53 Minuten an der Zielboje, die bei Wind in weniger als 30 Minuten erreichbar ist und das letzte, das noch in die Wertung gekommen ist, war 73 Minuten unterwegs. Interessant war es zumindest an der Spitze, denn das zweite Boot konnte sichj im Zielailauf noch auf 13 Sekunden Abstand „heranflauten“.

Der euphorisch erwartete zweite Lauf verhungerte dann in der „Kaffee-Ecke am Wald“, wurde abgebrochen und zwang die Segler, ihre Boote ins Ziel zu paddeln.

Vereinswertung: Stefan & Beate, Jürgen, Hans, Luca & Herbert, Dirk &Linus, Claus & Claus, Arun & Arthur, Jochen, Fabian & Juliane, Mario

420er - Wertung: Stefan & Beate, Dirk & Linus, Claus & Claus, Arun & Arthur, Jochen

Siebter Schul-AG-Termin und 5.Opti-Training

Bereits zum 7. Mal trafen sich die Schüler der Mönchsbergschule am See, um die bis dahin erlernten Fähigkeiten weiter auszubauen. Eine kurze Wiederholung in der Theorie und schon ging es für die 8 Kinder aufs Wasser. Der Wind war genau richtig, um die Wendemanöver zu üben. Alle Teilnehmer konnten durchweg positive Kommentare der Ausbilder für die gezeigten Leistungen hören.

 

Die Trainingsgruppe folgte dann mit 6 Teilnehmern, um Regattatraining und die Ausweichsituationen zu üben. Der einsetzende Regen beendete dann den Montag am See.

 

Segelregatta 2

Die 12 Segler in 7 Booten - darunter 2 Opti-Kids - konnten aufgrund der angesagten konstanten 2 Windstärken 3 Kurzläufe segeln. Es wurde fair gesegelt und einige Regatta-Neulinge haben ihre Fertigkeiten vertieft und ersegelten sich respektable Platzierungen.

Mit der Backschaft von Beate und Stefan beendeten wir den zwar windarmen aber wettertechnisch schönen Segeltag.

Vereinswertung: Stefan & Beate, Jürgen, Heinz, Manuel & Noel, Arun & Arthur, Claus & Claus, Fabian & Juliane

420er - Wertung: Stefan & Beate, Manuel & Noel, Arun & Arthur, Claus & Claus

Meet & Greet

Zum Auftakt der diesjährigen Praxis-Ausbildung für den Sportbootführerschein Binnen unter Motor und Segel fanden sich 7 Kandidaten und 3 Ausbilder am See ein.

Zwischen den Schauern wurde ein Abriss über die Ausbildung gegeben, die Infrastruktur wurde mit einer Begehung erkundet, die Boote wurden aufgeriggt und ins Wasser gebracht und erste kurze Erfahrungen konnten gesammelt werden. Beim Grillen und gemeinsamen Essen wurden erste Eindrücke geteilt und es sieht aus, als wenn alle (trotz Wetter) heiß auf’s Lernen sind.

Also, los geht`s – das praktische Lernen kann jetzt anfangen.

Vierter Schul-AG-Termin und drittes Opti-Training

Die Wiederholung fiel recht kurz aus, da die meisten Kinder sich sehr gut an den letzten Theorie-Teil (Windrichtungen und die Kurse) erinnern konnten.

So waren diesmal (erneut) das „Umsetzen im Boot“ und neu das „Aufbauen des Optis“ und die „erste Alleinfahrt incl. Wende“ das Thema.

 

Bei den Fortgeschrittenen ging es im anschließenden Opti-Training -nach dem freien Einsegeln- erneut um die praktischen Abläufe bei Start gegen den Wind (Startkreuz). Anschließend waren die Navigationskünste gefragt, um eine abgewandelte Form des Völkerball in einem ausgetonnten Spielfeld zu Wasser zu spielen.

Dritter Schul-AG-Termin und 2.Opti-Training

Nach 2 Wochen Oster-Pause wurden die Basics wiederholt, so daß die Teile des Optis benannt werden können, die Windrichtungen und die Kurse verständlich sind.

Weiter wurden heute neu das Umsetzen im Opti mit den Sitzpositionen und das Handling von Pinne und Großschot an Land geübt.

Dann ging es zum ersten Mal in 2er Teams auf’s Wasser. Die Kinder sind sehr konzentriert bei der Sache und freuen sich schon mit den Ausbildern auf den nächsten Termin.

 

Bei den Fortgeschrittenen ging es im anschließenden Opti-Training um die theoretischen Abläufe bei Start gegen den Wind (Startkreuz). 

Nach dem freien Einsegeln wurde dieser Regatta-Baustein praktisch geübt. Wichtig war, bei der ausgelegten Startlinie ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann sich der Opti genau wo befindet, um einen guten Start zu realisieren.

Die Surf-Saison folgte am Sonntag …

Bei mäßigem Wind fanden sich 2+2+3 Teilnehmer in den 3 Klassen zur ersten Regatta ein. Es wurde um jeden Meter gekämpft – mit, ohne und teilweise gegen den Wind.

Die -in zwei Klassen- zuerst Führenden wurden kurz vor dem Ziel wegen unzureichenden „Pump-Optionen“ bzw. „Höhe-Laufen-Fertigkeiten“ abgefangen.

Vereinswertung: Ü60: Heinz, Alois, U60: Jochen, Stefan, Tobias, Damen: Beate, Frauke

Die Segel-Saison begann am Samstag …

Bei gutem Wind um 4 BFT, sehr starken Böen bis 7 BFT und leider auch windfreien Zonen insbesondere um die Waldboje, die mit Sprühregen, Frontregen und Hagel garniert waren, starteten 7 Crews mit 12 Seglern in die diesjährige Segelsaison.

Leider konnten die Kinder keinen eigenen Lauf starten, da die Bedingungen zu schwierig waren, dies bewiesen mindestens drei Kenterungen. Es kam zu einer leichten Verzögerung, da die Regatta nicht ohne Begleitboot gestartet werden konnte. Sehr erfreulich hingegen war das Mitmachen einiger neuer Segler!

Die Backschaft wurde wegen der etwas ungemütlichen Rahmenbedingungen in die Garage verlegt.

Vereinswertung: Heinz, Jürgen, Rolf & Roland, Stefan & Beate, Manuel & Noel, Claus & Claus, Dirk & Arun

420er - Wertung: Rolf & Roland, Stefan & Beate, Manuel & Noel, Claus & Claus, Dirk & Arun

Kegel-Ortsmeisterschaften

In diesem Jahr konnte der WSSC sogar 2 Mannschaften melden.

Zum einen die alt-bewährte Truppe der Surf-Ladies (mit Verstärkung) und erstmalig die WSSC-Segler-Kegler. Die Surf-Ladies errangen -bei 7 startenden Damenteams- einen sehr guten zweiten Platz.

Das WSSC-Segler-Kegler-Team -das waren unsere aktiven Opti-Kinder mit Verstärkung- mußte sich in der schwierigen Mixed-Gruppe ausschließlich mit Erwachsenen messen und bekam schließlich eine Urkunde für die gute Leistung.

Spaß hat es wieder allen Teilnehmern gemacht, auch wenn im Finale keine weiteren Platzierungen errungen werden konnten – schließlich waren einige Kegler mittags noch schnell fast 4 Stunden im Segelboot unterwegs.

Der WSSC bedankt sich für die starke Vertretung bei: Sandra, Beate, Beke, Frauke, Arun, Juliane, Amiya, Nele und Annu

 

Zweiter Schul-AG-Termin und 1.Opti-Training

Die Kinder der Schul-AG hatten schon ihren zweiten Termin und machten sich mit den Booten und dem Element Wasser vertraut.

Die Opti-Trainingsgruppe hatte anschließend bei ihrem ersten Termin der Saison alle 8 Optis auf dem Wasser. Bei einer leichten Brise konnte man sich schnell an das Erlernte erinnern.

Erster Termin Opti-Schul-AG 2019

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temeraturen trafen sich die 8 Schüler der Mönchsbergschule erstmals mit den Ausbildern des WSSC am See.

Die Erwartungen waren groß und trotzdem mußten erst ein paar Grundlagen vermittelt werden, bevor es das nächste Mal dann erstmals auf’s Wasser gehen kann.

Die Feedback-Runde hat dann Zufriedenheit auf beiden Seiten gezeigt und macht Lust auf die nächsten Termine.

Zweiter Arbeitseinsatz beendet

Am zweiten Arbeitseinsatz des Jahres waren gleich mehrere Teams erfolgreich bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen unterwegs. In den Teams Sturmschadenbeseitigung, Surfanbau, Segelanbau, Geräteanbau, GFK-Repair und Stegaufbau werkelten bekannte und erfreulicherweise wieder einige neue Gesichter, um den Saisonstart vorzubereiten.

So konnte Familie Metz am Ende mehr als 20 Teilnehmern einen schönen Snack zum Abschluß anbieten.

Die Saison kann beginnen ...

Bojenbau erfolgreich

Vor Saisonbeginn trafen sich am Samstag unsere jungen Opti-Segler, um gemeinsam mit Roland und Anja ein paar Bojen zu basteln, die dann für die Trainingstermine in der Saison verwendet werden können.

Schnell waren sie gesteckt und mit Kies ausbalanciert, um dann anschließend noch einen signalfarbenen Kopf-Anstrich zu bekommen.

Jahreshauptversammlungen

Am Freitag fanden die Jahreshauptversammlungen von WSSC und FVSS statt.

Die Vorsitzenden boten einen Überblick über das Geschäftsjahr 2018, bevor in den Ressort-Berichten weitere Details des Jahres hervorgehoben wurden. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordentliche Arbeit und so wurden anschließend alle Funktionsträger von der Mitgliederversammlung entlastet.

In beiden Vereinen wurde die bereits kommissarisch wirkende Kassenwartin durch die Wahl der Mitgliederversammlungen bestätigt.

Die für die Ehrungen wegen langjähriger Mitgliedschaft oder eines runden Geburtstags vorgesehenen Mitglieder waren leider nicht anwesend.

Die Sitzung wurde geschlossen und anschließend wurden in gemütlicher Runde über interessante Themen diskutiert. Wer bei der Planung und Durchführung des 40-jährigen Bestehens im kommenden Jahr unterstützen möchte, wendet sich bitte an den webmaster.

Arbeitseinsatz

Am ersten Arbeitseinsatz des Jahres waren fast 30 Mitglieder und unter denen viele bekannte und erfreulicherweise ein paar neue Gesichter am See und haben schon viel erreicht.

Segel-und Surfsegel wurden gesichtet bzw. aufgeriggt. Die Segelboote incl. des neuen Teenys wurden aufgeriggt.

Da noch ausreichend Arbeit für den zweiten Einsatz bleibt, hoffen wir auf eine ähnliche Teilnehmerzahl beim zweiten Arbeitseinsatz (30.03.), denn am 01.04. startet die Saison mit dem ersten Termin der Schul-AG. 

Abschied

 

Wir mussten leider erfahren,

daß unser Vereinsmitglied

Michael Säubert

verstorben ist.

Surfer- und Seglerhock

Mehr als 20 Surfer und Segler diskutierten die Regularien, die für die Surf- und Segelregatten im Jahr 2019 angewendet werden sollen.

Weiter wurden allgemeine Punkte wie z.B. eine letzte Ehrung bzgl. der Surfregatten 2018, Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitglieder, die an dem Thema Ausbildung interessiert sind, Rasenmäh-Regularien, die Verlosung der Vereinsboote für die Segelregatten und viele andere Surf- und Segelthemen angesprochen.

Bei Weißwurst, Brezel und Getränken wurden bis nach 13 Uhr noch interessante Gespräche geführt.

Wir danken der DLRG St. Leon, daß wir ihre Räumlichkeiten für diesen Termin nutzen durften.  

Ausbildung beim WSSC in 2019

Informationen zum Surfgrundschein (Segelsurfgrundschein) sowie zum Segelgrundschein (Jüngstenschein) des DSV folgen demnächst.


Bei Fragen oder Anmeldung bitte e-mail an den webmaster.

 

Anmeldeunterlagen sind unter weitere downloads zu finden. Es ist auch möglich, die Kurse als Gutschein zu verschenken.

Fitnesstraining für Wassersportler

Damit wir fit werden -oder uns fit halten können- bietet der WSSC „Volleyball“ an. 

Das Training findet in der Sporthalle der Mönchsbergschule statt (Mo. 21:00 bis ca. 22:30).

(Schulstrasse 11 - ca. 200m v. Clubkeller entfernt).

Die Vorstandschaft lädt alle sportinteressierten Mitglieder von WSSC und FVSS und deren Freunde recht herzlich ein. Auch Anfänger oder Wiedereinsteiger sowie die Club-Jugend sind herzlich willkommen.

Es können weibliche und männliche Teilnehmer aller Altersgruppen teilnehmen; Duschmöglichkeiten sind vorhanden.

Bei Fragen bitte an Hans wenden.