Schul-AG

Dorie und Nemo sind angekommen

Auf Dorie und Nemo wurden die beiden nagelneuen Optis am letzten Freitag in Kappeln an der Schlei feierlich mit Schlei-Wasser getauft.

Die Bewerbung der Schulkooperation von WSSC und Mönchsbergschule beim Förderverein der IMMAC Sailing Academy e.V. stieß offenbar auf Gegenliebe und dem WSSC wurden -neben bundesweit nur 8 weiteren Clubs/Schulen- 2 Optis zur Nutzung überlassen, die von den Schleswiger Werkstätten gebaut wurden.

Hans und Rolf brausten am Freitag um 5 Uhr mit einem Transporter von Lastprofi in Heidelberg kurzerhand die 1.500 km nach Schleswig Holstein und zurück, um die beiden zur Verfügung gestellten Optis nach St. Leon-Rot zu überführen. Dorie und Nemo kamen am Samstag um 2 Uhr in St. Leon an, hatten dann morgens um 7 Uhr ihren Erstkontakt mit unserem See und werden bei der Kinder- und Jugendausbildung des WSSC und in der Kooperation mit der Mönchsbergschule eingesetzt.

 

Unser Dank geht -in zeitlicher Reihenfolge- an Roland (für die Idee und die Beharrlichkeit), Rolf (für den Antrag), Graf zu Castell-Rüdenhausen (für die Auswahl des WSSC), den Mitarbeitern der Schleswiger Werkstätten (für die Herstellung der Optis), Waldemar und Klaus (für den kurzfristig nötigen Transporter), Sandra und dem ASC Kappeln (für die nette Bewirtung vor Ort) und Hans und Rolf (für die Überführung) !

Segel-AG 2017 abgeschlossen

Am Montag, den 17.07., fand der 15te und damit der letzte Termin der 2. Segel-AG der Kooperation von Mönchsbergschule und WSSC statt.

Allen 14 Schüler/innen konnte die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt werden.

Nach den erfolgten Prüfungen wurden die Jüngstensegelscheine des DSV ausgegeben und bei hohen Temperaturen konnte den -zum Grillen dazugekommenen- Eltern noch einmal demonstriert werden, was an Segel- und Kenterübungen gelernt wurde.

Wir sind gespannt, wie viele Kinder sich im kommenden Schuljahr für die Segel-AG entscheiden.

Den 7 Ausbildern hat es viel Spaß gemacht, den Segelsport altersgerecht zu präsentieren und der Verein freut sich schon auf Euch !

… vorletzter Termin der Schul-AG

Der Termin heute war der 14te von 15 geplanten Ausbildungsterminen.

Was stand auf dem Programm ? Die Prüfung ! Der Wind war mit 4-5 Windstärken vorhergesagt.

Normalerweise kann man im Rheingraben ca. 1 bft abziehen – sollte also klappen.

Wir waren uns aber hinterher alle einig, daß die Vorhersage ausgerechnet heute „mindestens sehr genau“ war.  Am Ehrlichsee wurden heute sogar Böen mit 43,5 km also 6 bft gemessen.

So mußten wir die angefangene Prüfung heute leider abbrechen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben.

Der Fokus lag heute also auf Windbeobachtung und Interpretation, individuelle Begleitung, Theorie-Unterricht und Spaß an Land.

Der nächste Montag wird also nicht nur das Grill-Abschluß-Event der diesjährigen Schul-AG…

Ein paar Impressionen von heute folgen hier …

Segel-AG

Da das Wetter mit über 30 Grad und sehr wenig Wind ideal für Kenterübungen war, wurde das Ziel für den letzten Montag kurzfristig vom Ausbildungsteam in dieser Hinsicht geändert. Mit Badebekleidung versehen waren die Kinder mit Feuereifer dabei und konnten einen wichtigen Meilenstein im "Segeln lernen" verbuchen. Außerdem wurden noch "Knoten" geübt und auch der theoretische Teil wurde nicht vernachlässigt. Jetzt sind erst einmal 2 Wochen Ferien - danach geht es dann mit Elan in die letzten AG-Wochen.

weitere Bilder hier

Neues von der Schul-AG

Wir trafen uns wieder bei bestem Wetter am See. Mittlerweile fühlen sich die Kinder schon recht sicher im Umgang mit den Optis. Bei relativ wenig Wind wurden Halse und Wende geübt. Wir hoffen mal, dass der Wettergott es weiterhin so gut meint und freuen uns schon auf nächsten Montag wenn es wieder heisst: Auf geht es an den See zur Schul-AG !!

Die Schul-AG ist in vollem Gang

Nachdem der erste Theorie-Termin noch in der Schule stattfand, ging es bereits beim zweiten Termin Mitte März ‘raus an den See. Die Kinder werden von Vertretern der Mönchsbergschule und des WSSC betreut. Am Bootshaus angekommen hieß es erste Knoten zu machen und sich mit den Optis vertraut zu machen: wie heißen die Teile, wie lasse ich den Opti ins Wasser, was mache ich mit der Schot …

Die nagelneuen Optis wurden inzwischen zum 6. Termin ins Wasser gelassen. Den Kindern macht der Umgang viel Spaß und bislang hat das ausgezeichnete Wetter ein Übriges zum Gelingen beigetragen. So wird noch bis zum Beginn der Sommerferien auf den Jüngstenschein des DSV hingearbeitet.

Heute ein paar Fotos vom 6. Termin.

Auftakt der Schul-AG

Nachdem der erste Theorie-Termin noch in der Schule stattfand, ging es bereits beim zweiten Termin ‘raus an den See.

Die Kinder wurden von Frau Koppert und Gunda am Eingang 2 in Empfang genommen.

Am Bootshaus angekommen hieß es dann mit Andreas Knoten machen und erstes Bekanntmachen mit den Optis: wie heißen die Teile, wie lasse ich den Opti ins Wasser, was mache ich mit der Schot …

Die nagelneuen Optis wurden in der Zwischenzeit von Roland, Hans und Rolf aufgeriggt und standen dann bei strahlend blauem Himmel mit schicken, weißen Segeln da – bereit zum Segeln, genau so, wie die Kinder, die sich schon auf die nächste Einheit am See freuen.